Termine 2019

Dienstag, 3. Dezember | Mittwoch, 4. Dezember 2019
Kulturwerkstatt Disharmonie
Beginn: 19.30 Uhr
La môme Piaf – Eine Hommage an Édith Piaf

Édith Piaf kam als Tochter einer Bordellbetreiberin und eines Zirkusakrobaten im östlichen Pariser Stadtteil Belleville zur Welt. Bereits mit 15 Jahren zog sie alleine als Straßensängerin durch die französische Hauptstadt. Der Kabarettbesitzer Louis Leplée entdeckte die junge talentierte Chansonnière, die wenig später ihren Spitznamen erhielt: „la môme piaf“ (wörtlich: „die Spatz-Göre“). Ihre Chansons und Balladen machten sie später weltberühmt. „La vie en rose“ oder „Je ne regrette rien“ sind bis heute unvergessen.

Mit Viola Fabretti (Gesang, Tanz), Angelika Vlada Lehner (Geige), Dieter Haupt (Technik) und Bernd Lemmerich (Moderation).

Vorverkauf: Disharmonie